Weiterbildung

Kursbeschreibung:

Die Tageseltern Grundbildung basiert auf den Richtlinien von kibesuisse, Verband Kinderbetreuung Schweiz. In den Richtlinien von kibesuisse verpflichten sich alle Arbeitnehmer/innen, die bei der kibesuisse-Mitgliederorganisation als Tageseltern tätig sind, die obligatorische Tageseltern Grundbildung zu absolvieren.

Die kibesuisse Grundbildung für Betreuungspersonen in Tagesfamilien wurde neu konzipiert. Der Lehrgang umfasst 30 Unterrichtsstunden, die auf 5 Tage verteilt sind.

Zusätzlich muss ein Notfallkurs für Kinder von mindestens 6 Stunden absolviert werden.

Mit Einreichung des Kursausweises "Tageseltern Grundbildung" und der Bestätigung des "Notfallkurs für Kinder" an kibesuisse wird Ihnen das Zertifikat "Tageseltern" Grundbildung ausgestellt.

Nutzen/Ziele:
  • Einführung in die Tätigkeit als Tagesmutter/Tagesvater
  • Kärung der Aufgaben und der Verantwortung als Tagesmutter/Tagesvater
  • Stärkung für die spezifischen Fragen rund um die Kinderbetreuung in der Tagesfamilie
Zielpublikum:

Alle Tagesmütter/Tagesväter, Vermittler/innen
Voraussetzung: Sprachniveau B2

Inhalte:
  • Modul 1: Recht, Organisation, Administration, Kindersicherheit, Hygiene
  • Modul 2: Berufsbild, Familiensysteme
  • Modul 3: Pädagogik, Entwicklungspsychologie
  • Modul 4: Pädagogik, Verhaltenskodex
  • Modul 5: Kommunikation

Tageseltern Grundbildung in Aarau 2024 ABGESAGT!

Kursleiterin Patricia Marti, Lic.phil., Fachpsychologin für Kinder und Jugendliche FSP, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Thema Grundbildung für Betreuungspersonen
Datum 25.05. / 01.06. / 08.06. / 15.06. / 22.06.2024
Zeit 09.15 - 16.45 Uhr
Ort Klubschule Migros, Bleichemattstrasse 42, Aarau
Kosten CHF 650.00
WB-Stunden 30 Stunden werden als Weiterbildung angerechnet (siehe Personalreglement und TM-Handbuch)
Anmeldung schriftlich per Mail an Sarah Wildi, s.wildi@dietagesfamilie.ch
Bemerkung Die Kurskosten werden durch den Verein übernommen. Kündigt die/der ArbeitnehmerIn das Arbeitsverhältnis innert 12 Monaten nach Kursende, müssen die Kurskosten zurückerstattet werden

Tageseltern Grundbildung in Baden 2024

Kursleiterin Patricia Marti, Lic.phil., Fachpsychologin für Kinderund Jugendliche FSP, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Thema Grundbildung für Betreuungspersonen
Daten 07.09. / 14.09. / 21.09. / 28.09. / 05.10.2024
Zeit 09.15 - 16.45 Uhr
Ort Klubschule Migros, Nordhaus 3, Güterstrasse, Baden
Kosten CHF 650.00
WB-Stunden 30 Stunden werden als Weiterbildung angerechnet (siehe Personalreglement und TM-Handbuch)
Anmeldung schriftlich per Mail an Sarah Wildi, s.wildi@dietagesfamilie.ch
Bemerkung Die Kurskosten werden durch den Verein übernommen. Kündigt die/der ArbeitnehmerIn das Arbeitsverhältnis innert 12 Monaten nach Kursende, müssen die Kurskosten zurückerstattet werden

Grundbildung für pädagogisch ausgebildete Personen

Nutzen/Ziele:
  • Einführung in die Tätigkeit als Betreuungsperson in Tagesfamilie
  • Klärung der Aufgaben und der Verantwortung als Betreuungsperson in Tagesfamilie
  • Stärkung für die spezifischen Fragen rund um die Kinderbetreuung in der Tagesfamilie
Zielpublikum:
  • Kindererzieher/in HF
  • Fachfrau /Fachmann Betreuung EFZ (FaBe alle Fachrichtungen, Sozialagoge/in, Kleinkindererzieher/in)
  • Kindergärnter/in (ehemaliges Diplom eines Kindergartenseminars)
  • Hortner/in (ehemaliges Diplon des Kindergarten und Hortseminars im Kanton Zürich)
  • Lehrperson (diplomierte Lehrpersonen für die Vorschule oder Primarstufe EDK)
  • Sozialpädagoge/in HF
  • Spielgruppenleiter/in
  • Branchenzertifikat "Leitung in Kindertagesstätten"
  • Pflegeeltern
Inhalte:
  • Grundlagen der Tagesfamilienbetreuung (Rechte und Pflichten)
  • Das Kind in zwei Familien
  • Eingewöhnungsphase und Gruppenphase im Betreuungsverhältnis
  • Gemeinsames Erziehen / Erziehungswerte und -ziele

Grundbildung für pädagogisch ausgebildete Personen in Zürich 2024

Daten 1. Kurs 10.04.2024 und 17.04.2024
Daten 2. Kurs 05.09.2024 und 12.09.2024
Daten 3. Kurs 12.11.2024 und 19.11.2024
Thema Grundbildung für pädagogisch ausgebildete Personen
Kursleitung Ingrid Broger und Verena Merz
Zeit 09.15 - 16.45 Uhr
Ort kibesuisse, Josefstrasse 53, Züirch
Kosten CHF 380.00
WB-Stunden 15 Stunden werden als Weiterbildung angerechnet (siehe Personalreglement und TM-Handbuch)
Anmeldung schriftlich per Mail an Sarah Wildi, s.wildi@dietagesfamilie.ch
Bemerkung Die Kurskosten werden durch den Verein übernommen. Kündigt die/der ArbeitnehmerIn das Arbeitsverhältnis innert 12 Monaten nach Kursende, müssen die Kurskosten zurückerstattet werden

Kinder haben Bedürfnisse, Rechte und Interessen. Um ein Kind entwicklungsfördernd betreuen zu können, müssen sich Betreuungspersonen damit auseinandersetzen. Welche Schutz- und Risikofaktoren sind im Alltag eines Kindes sichtbar? Wo liegt der Handlungsspielraum von Betreuungspersonen und wie kann die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern kooperativ gestaltet werden? Welche Vorgehensstrategien sind bei Gefährdung des Kindeswohls sinnvoll, gesetzeskonform und dem Verhaltenskodex der Tagesfamilienorganisation entsprechend.

 

Aarau: 18.09.2024 und 25.09.2024, 19:00-22:00 Uhr, GZ Telli
Aarau: 21.09.2024, 09:00-16:00 Uhr, GZ Telli
Baden: 03.09.2024 und 10.09.2024, 19:00-22:00 Uhr, Pilgerstrasse 1, 5405 Baden
Baden: 19.10.2024, 09:00-16:00 Uhr, Pilgerstrasse 1, 5405 Baden
Lenzburg AUSGEBUCHT!: 14.09.2024, 09:00-16:00 Uhr, Reformiertes Kirchgemeindehaus, Zeughausstrasse 9
Lenzburg AUSGEBUCHT!: 26.10.2024, 09:00-16:00 Uhr, Reformiertes Kirchgemeindehaus, Zeughausstrasse 9
Möhlin: 17.10.2024 und 24.10.2024, 19:00-22:00 Uhr, Familienzentrum, Bahnhofstrasse 62
Muri AUSGEBUCHT!: 07.09.2024, 09:00-16:00 Uhr, Pflegimuri, Nordklosterrain 1, Gebäude Löwen, Raum Gerold

Kursleitung: Marianne Rauber
Anmeldung: Schriftlich per Mail an Seline Stöcklin s.stoecklin@dietagesfamilie.ch

Es lacht, schreit, motzt – manchmal explodieren Kinder gefühlt grundlos. Gefühle sind wichtig für uns Menschen. Jedes Kind hat Gefühle, wir Erwachsene haben Gefühle. Starke Gefühle der Kinder lösen auch bei Erwachsenen starke Gefühle aus und bringen Erwachsene an ihre Grenzen. Ist das Kind wütend, können auch Erwachsene wütend werden. Das ist normal. Wie gehen wir als Tageseltern mit starken Gefühlen um?

Im Workshop setzen wir uns einerseits mit unseren eigenen, sowie mit den Gefühlen der Kinder auseinander. Andererseits gehen wir der Frage nach, wie wir als Erwachsene Kinder mit starken Gefühlen gut begleiten können.

 

Tegerfelden: 13.03.2024, 19:00-22:00 Uhr, Gemeindehaus, Staltig 14, Raum Raihalde
Baden: 23.03.2024, 09:00-12:00 Uhr, Pilgerstrasse 1, 5405 Baden

Kursleitung: Suchtprävention Aarau
Anmeldung: Schriftlich per Mail an Seline Stöcklin s.stoecklin@dietagesfamilie.ch

Das Tageskind bedient sich ungefragt am Kühlschrank – wie zu Hause. Wieviel Selbstbestimmung darf sein? Schliesslich ist das Kind bei der Tagesfamilie zu Gast.

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Kinder Dinge selbst entscheiden und tun können. Aber geht es immer nur um den Willen des Kindes? Wie kann die Autonomie des Kindes unterstützt und gleichzeitig das Zusammenleben so gestaltet werden, dass es allen wohl ist.

Im Workshop setzen wir uns mit dem Bedürfnis nach Autonomie auseinander und reflektieren den Alltag.

 

Tegerfelden: 02.05.2024, 19:00-22:00 Uhr, Gemeindehaus, Staltig 14, Raum Raihalde
Baden: 25.05.2024, 09:00-12:00 Uhr, Pilgerstrasse 1, 5405 Baden

Kursleitung: Suchtprävention Aarau
Anmeldung: Schriftlich per Mail an Seline Stöcklin s.stoecklin@dietagesfamilie.ch

Austauschabend für Tageseltern

Thema Wird durch die Teilnehmenden bestimmt
Moderation Patricia Marti Portmann, Psychologin FSP, Fachpsychologin für Kinder und Jugendliche FSP, Erwachsenenausbildnerin, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen
Baden 13.05.2024, Verein die Tagesfamilie, Pilgerstrasse 1, Baden-Dättwil
Tegerfelden 11.03.2024, Gemeindehaus, GZimmer Raihalde, Staltig 14, 5306 Tegerfelden
Aarau 16.09.2024, Gemeinschaftszentrum Telli, Girixweg 12, 5000 Aargau
Möhlin 11.11.2024, Verein Familienzentrum Möhlin, Bahnhofstrasse 62, 4313 Möhlin
Zeit jeweils von 19.00 - 22.00 Uhr
WB-Stunden 3 Stunden werden als Weiterbildung angerechnet
Nutzen/Ziele Bei Unfall oder Krankheit des zu betreuenden Kindes, schnell und kompetent handeln, Situationen richtig einschätzen und Sofortmassnahmen einleiten
Inhalt Ampel-Schema / Alarmieren, Beurteilung einer Notfall-Situation, Erste Massnahmen, Reanimation am Kind/Säugling, BLS-AED Schema / Anwendung eines Defibrillators, Übungen am Säugling-, Kind- und Erwachsenen-Phantom, Akute Kindernotfälle, Bauchschmerzen / Krämpfe / Krampfanfälle allgemein, Flüssigkeitsverlust, Wunderversorgung; kleine und stark blutende Wunden, Verbrennungen / Verbrühungen, Knochenbrüche / Vergiftungen / Zahnunfälle, Allergische Reaktionen, Gehirnerschütterung, Ersticken / Heimlichmanöver, Fallbeispiele und praktische Übungen
Was Digitale Medien und Kommunikationsformen wie Instagram, Snapchat, YouTube oder WhatsApp prägen den Alltag von Kindern und Jugendlichen. Bilder, Musik und Videos zu teilen und zu kommentieren, gehört zur Tagesordnung. In den Online-Veranstaltungen erhalten Eltern und Bezugspersonen anhand konkreter Beispiele Informationen und Tipps zum Umgang mit digitalen Medien im Familienalltag.
Warum interessanter Input für Tageseltern
Bemerkung Kann nicht als Weiterbildung abgerechnet werden
Adresse Rain 41, 5000 Aarau
Kontakt und Anmeldung Tel. 062 832 40 90 oder info@suchtpraevention-aargau.ch
Bemerkung Die Weiterbildungsangebote können gratis besucht werden
Die Elternrunde Baden/Wettingen bietet interessante und unterstützende Vorträge und Kurse für Eltern und Erzieher von Kindern im Vorschul- und Schulalter an. Die Elternrunde engagiert dazu erfahrene und fachkundige Referenten aus dem In- und Ausland. Die Veranstaltungen finden online via Zoom oder in Baden im Familienzentrum Karussell statt. Die Kurssaison startet im September und dauert bis März.